Karate lernen

Du interessierst Dich dafür oder hast Dich vielleicht auch schon entschlossen, Karate zu lernen.

Das ist einerseits sehr einfach, andererseits aber auch schwer. Sehr einfach deswegen, weil jeder, wirklich jeder, egal welchen Alters oder Geschlechts, ob sportlich oder nicht, diese Kampfkunst erlernen kann (ich unterrichte jetzt seit über 37 Jahren Schüler im Alter von 4 bis 74 Jahren). Andererseits schwer, weil es Disziplin und Fleiß erfordert, wie eigentlich alles andere auch. Was man nämlich nur kurz macht, kann man auch nicht besonders gut.

Ich vergleiche deswegen das Erlernen unserer Kampfkunst Karate gern mit dem Erlernen eines Musikinstruments oder einer Fremdsprache.

Nachdem Du Dich also entschieden hast, Karate zu lernen, brauchst Du jetzt “nur” noch:

  • möglichst regelmäßig das Training besuchen,
  • die Bewegungen und Techniken, die ich Dir zeige, beobachten und verstehen, (Trainingslehre: “Bewegungsvorbild”), 
  • diese oft und immer wieder üben, denn dann beherrscht Du sie schließlich “im Schlaf”, (Trainingslehre: Automatisierung bis zum Stadium “freier Verfügbarkeit” der Einzeltechniken), 
  • möglichst niemals mit dem Training aufhören, denn Karate dauert das ganze Leben 

So wirst Du in unserer Kampfkunst schnell weiterkommen und sicher nach ein paar Jahren einen schwarzen Gurt, das Zeichen der Meister, tragen.

Viel Glück auf diesem Weg,

Lutz